Leseprobe "21 Geschichten fuers Herz"

 

<<< 
DAS SCHÖNSTE GESCHENK GEBÜHRT MEINER MAMA

Viktor und Christian saßen nach getaner Hausaufgaben noch lange zusammen und spielten auf Christians Gameboy.

"Ach, wie gerne hätte ich auch einen Gameboy!", schwärmte Viktor.

"Selber schuld", antwortete Christian. "Du hättest doch genug Taschengeld zusammengespart, um dir auch einen Gameboy zu kaufen, aber du musst ja unbedingt ein so teures Weihnachtsgeschenk für deine Mama kaufen. Die würde sich doch über etwas Billigeres genauso freuen, du weißt ja, wie Mütter sind. Der gute Wille zählt. Und du könntest dir einen Gameboy kaufen. Wenn ich so viel gespart hätte wie du, würde ich mir sofort das neueste Modell kaufen: Den Supergameboy, mit Lupe, Licht und Tasche, der ist echt super! Überlege es dir doch!"

"Ja, ich weiß. Aber ich hab doch gesehen, wie sehr Mama diese Handtasche bewundert hat, und sicher wollte sie nur nicht soviel für sich selber ausgeben, du kennst sie ja. Ich weiß, dass sie die Tasche furchtbar gerne hätte, und ihre alte sieht auch schon ziemlich mitgenommen aus."

"Aber du hättest doch auch furchtbar gerne einen Gameboy, oder?", ließ Christian nicht locker.

"Ja, schon. Ach, ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich werde darüber nachdenken", antwortete Viktor und verabschiedete sich.

Am Nachhauseweg kam er wieder beim Spielzeuggeschäft vorbei und der Gameboy lachte ihn an, schien nur auf ihn zu warten.

"Eigentlich weiß Mama ja gar nicht, dass ich ihr die Tasche kaufen wollte", flüsterte eine Stimme in seinem Inneren. Wenn er ihr nun doch etwas anders kaufte? Christian hatte seiner Mutter ein Parfum gekauft. Das war doch auch was Tolles, oder? Wenn er auch eines kaufen würde, blieb noch genug Geld für einen Gameboy übrig...

Wird Viktor den Gameboy kaufen und seine Mutter zu Weihnachten mit einem Parfum überraschen? Was denkst du? Die Auflösung findest du im Buch "21 Geschichten für's Herz" auf Seite 8.

 

Buchpreis € 7,16
Zu bestellen bei: regeneration

Pressezitate zu diesem Buch:

>>>