Pressezitate zu "21 Geschichten fuer's Herz"

 

<<< 
Auszug aus der Zeitschrift "regeneration", Ausgabe 2/2002:

"Aufbauende, aber auch hinterfragende Geschichten von und für Junge und Junggebliebene - amüsant geschriebene Geschichten mit tieferem Hintergrund. Und wie aus dem Leben gegriffen. Ein Beispiel (Die Dorfhexe) durften wir schon in regeneration 1/2002 abdrucken. - Das Büchlein eignet sich gut für Leute ab 8 Jahren. Aber man kann es hervorragend auch als Geschenk oder Mitbringsel für nach Jahren nicht mehr so ganz junge Menschen verwenden. Sofern die das Herz auf dem rechten Fleck haben."

 

Auszug aus der Zeitschrift "Cogito", Ausgabe Dezember 1999, Nr. 4:

"21 Kurzgeschichten, die an`s Herz gehen. 

Bei diesem ersten Familienbuch, das sich an Kinder ab 4 Jahren, aber auch an das Kind in uns richtet (und uns zu Tränen rührt), ist die Hälfte der Geschichten "bodenständig" und die zweite Hälfte esoterisch-spirituell. Beide Teile, sowohl das Bodenständige wie auch das Spirituelle sind in gleichem Maße lehrreich, stellen sie doch Ethik und menschliche Werte in den Mittelpunkt und zeigen Kindern, wie man sie im alltäglichen Leben anwendet und lebt. Sie sind gewissermaßen eine Richtschnur für Kinder und Nahrung für ihre Seelchen. Sie fördern den "Emotionalen Intelligenzquotienten" und zeigen, wie man menschliche Werte und Ethik im täglichen Leben praktizieren kann, ohne deshalb weich, feige oder ein Außenseiter zu sein. Sie zeigen, dass es auch im augenscheinlich Negativen, das einem im täglichen Leben ja immer wieder begegnet und vor dem man seine Kinder nicht rund um die Uhr schützen kann,  etwas Positives gibt, an dem man wachsen kann. Es sind lehrreiche, gewaltfreie und trotzdem spannende und vor allem realistische Geschichten mit gutem Ausgang, die sich besonders zum Vorlesen vor dem Einschlafen eignen, denn die Seele kann all das im Schlaf verwerten.                  Endlich auch etwas für Kinder!"

 

Auszug aus der Zeitung "Täglich Alles" vom 9. August 1998,  

Sparte "Von Mensch zu Mensch" von Kurt Markaritzer:

"Viele Leute klagen - leider aus gutem Grund, dass den jungen Leuten keiner mehr sagt, was gut oder schlecht ist. Die Wiener Autorin Jeannette Porru-Metz hat nicht nur geklagt, sondern ein Buch geschrieben ("21 Geschichten für`s Herz"), das den Jungen beispielhaft unauffällig beibringt, was Zusammenhalten, Anständigkeit und Fleiß wert sind. Das Buch sollte ein Bestseller werden - weil es so nett ist und weil auch kommende Generationen Menschlichkeit brauchen werden."

 

Da der Samira-Verlag inzwischen nicht mehr existiert, gibt es zur Zeit nur noch 12 Exemplare des Buches in der Redaktion der Zeitschrift "regeneration" zu bestellen!

Buchpreis: € 7,16

>>>